Wir mischen mit
metallerin 21: Küstenfrau goes Betriebsrat

Vom 1. März bis 31. Mai 2022 sind Betriebsratswahlen! Die metallerin hat einige Kolleginnen gefragt, warum sie für den Betriebsrat kandidieren. Das Thema in der aktuellen Ausgabe der metallerin.


Betriebsrät:innen können mitbestimmen bei der Gestaltung von Arbeit und bei der Einführungvon Technologien, bei der Eingruppierung, bei Qualifizierung und Arbeitssicherheit. In Betrieben mit Betriebsrat wird zudem mehr und langfristiger investiert – in gute Arbeitsplätze der Zukunft.

Der Betriebsrat macht sich für und mit den Beschäftigten stark, denn ohne den Betriebsrat sind die Arbeitsbedingungen in den Betrieben schlechter.

Beschäftigte mit Betriebsrat

  • haben durchschnittlich 8,4 Prozent mehr Geld und einen sichereren Arbeitsplatz
  • haben geregeltere Arbeitszeiten
  • erhalten 1,3 Tage mehr Urlaub, das heißt im Schnitt 30,1 Tage statt 28,8 Tage im Jahr
  • bekommen mehr Weiterbildung.

Und ganz wichtig: In Betrieben mit Betriebsrat geht es familienfreundlicher zu: Eltern können ihre Arbeitszeiten flexibler gestalten und die Beschäftigten erhalten mehr Unterstützung, wenn es um Kinderbetreuung und Pflege geht. Auch bei uns im Bezirk Küste kandidieren bei den Betriebsratswahlen viele IG Metall-Powerfrauen, um sich für mehr Gerechtigkeit einzusetzen und um die Arbeitswelt im Sinne der Beschäftigten zu gestalten.

Wir haben einige Kolleginnen gefragt, warum sie für den Betriebsrat kandidieren. Wir drücken ihnen und allen anderen die Daumen, dass sie zum ersten Mal oder wieder in ihren Betriebsrat gewählt werden.

Die Antworten der Kolleginnen gibt es in der neuen Ausgabe der metallerin, die in verschiedenen Regionalausgaben erscheint.

metallerin Ausgabe 21 - Oldenburg-Wilhelmshaven

Küstenfrauen goes Betriebsrat - WIR mischen mit.

metallerin 21 - Frauen in der IG Metall Küste

Ausgabe Oldenburg-Wilhelmshaven zum downloaden.